Wir freuen uns über Anregungen und Rückmeldungen

Ihr Moderator ist Dr.Frank Müller




 Zurück zur Homepage| Nächste Seite


 Einträge: 7 | Aktuell: 7 - 3Neuer Eintrag
 
7


Name:
Annette (annette76@online.ms)
Datum:Mo 20 Feb 2012 23:32:31 CET
Betreff:Danke
 

ich war mit meiner tochter wegen ihrer Bauchschmerzen und Schlafproblemen schon bei vielen Aerzte. Jetzt geht es wieder gut.

 
 
6


Name:
Marion Gaida (marion.gaida@yahoo.de)
Datum:Mo 09 Aug 2010 17:01:42 CEST
Betreff:ENDLICH - HIER WERDEN SIE GEHOLFEN
 

ENDLICH ein Arzt der aktiv am Wohl des Kindes mitwirkt. Wir waren jahrelang bei einer Ärztin die uns nur
mit Sitzungen zugeschüttet hat die am Ende nichts gebracht haben ausser dass wir beschäftigt waren.
ENLDICH ein Arzt der die Not eines Kindes erkennt und ihm hilft!
ENDLICH ein Arzt der erreichbar ist und zwar täglich!
ENDICH ein Arzt der weiss was in Schulen %26 auf der Straße abgeht und nicht stur Gelerntes runterleiert.

DR.MÜLLER WIR SIND SO HAPPY SIE GEFUNDEN ZU HABEN !!!

od. wie es bei Ebay immer so schön heisst: exellenter Arzt, prompte Behandlung, sehr zu empfehlen, gerne wieder :)

 
 
5


Name:
Mario Boedeker (marioboedeker@arcor.de)
Datum:Fr 11 Sep 2009 18:29:57 CEST
Betreff:super arbeit
 

Ich find das sehr gut das man psyschich kranken kindern helfen kann.
Selbst ich bin mit 18 Jahren an einer Psyschose erkrankt. Doch mit der richtigen Betreuung und den passenden neuroleptiker fühle ich mich wieder gut und habe spass am leben.

Bitte grüssen sie mir Vera S. von mir

Viele Grüsse
Mario

 
 
4


Name:
Hans (hans-aktiv@arcor.de)
Datum:Fr 13 Mär 2009 22:42:06 CET
Betreff:Väter haben auch Rechte
 

Sie haben mich unterstützt in meinen Rechten, meine Kinder weiter zu sehen. "Mama" wollte mich als "Erzeuger" entsorgen.
Geschissen !

Endlich lernen unsere Gerichte, daß nicht nur Mama zum Kind gehört, sondern auch Papa !

www.vaeteraufbruch.de

 
 
3


Name:
Petra (petra.n@email.de)
Datum:Sa 07 Feb 2009 22:25:37 CET
Betreff:Das Chaos hat ein Ende !
 

Der Alltag mit meinem 14-jährigen Sohn funktioniert wieder. Ich hatte soo viele Schuldgefühle und ihn aus schlechtem Gewissen verwöhnt.
Er hat mit mir den Molli gemacht, ich war völlig ratlos. Als ich das erste Mal bei Ihnen war haben Sie mit mir knallhart geredet. Ich war erstmal geschockt. Aber seitdem ich meinen Sohn klar und konsequent anspreche, läuft es viel besser. Petra

 
 


 Zurück zur Homepage| Nächste Seite